Hi.

Welcome to my blog. I document my adventures in travel, style, and food. Hope you have a nice stay!

.... IN SEASON: JERUSALEM ARTICHOKE .. In Season: Topinambur  ....

.... IN SEASON: JERUSALEM ARTICHOKE .. In Season: Topinambur ....

....

Photos: Jan-Peter Westermann
Recipe: Julia Luck
Text: Regine Smith Thyme

..

Fotos: Jan-Peter Westermann
Rezept: Julia Luck
Text: Regine Smith Thyme

....


....

My first ever rendezvous with Jerusalem artichoke occurred many years ago and remains forever in my memory. A casserole made with the small, wrinkled, ginger-looking root vegetable (it’s in season between October and March) and a variety of other winter veggies could have comfortably provided us with four meals (there were only two of us). But everything smelled so flavourful and aromatic, and it tasted so delicious that we couldn’t/didn’t want to stop ourselves. Not a chance. We devoured every last crumb. We loved every bite of it. Later, we went to the theatre. First row. It felt like half an eternity until the break…

A little info: Jerusalem artichoke is a vitamin and mineral rich root vegetable. It has a nutty, mild flavour – like an artichoke – and is slightly sweet. You can enjoy it raw and unpeeled, or like a potato – baked, steamed, boiled, deep-fried, or in a gratin. Jerusalem artichoke is low in carbs – different to potatoes, it doesn’t have any starch, instead it boasts inulin, a special type of fibre. Perfect for diabetics or your average low-carb fan – a perfect food, as long as you’re not as unbelievably greedy as we were. You might end up with a breezy surprise later on…

..

Meine allererste Erfahrung mit Topinambur liegt schon etliche Jahre zurück und bleibt auf ewig unvergessen. Der Auflauf aus den kleinen, runzligen Knollen, die wie Ingwer aussehen (Erntezeit Oktober bis März) und weiterem Wintergemüse war die Premiere und wäre für vier Mahlzeiten mehr als ausreichend gewesen (wir waren zu zweit). Die Betonung liegt auf »wäre«. Dann aber duftete alles so würzig und aromatisch und schmeckte so köstlich, dass wir uns nicht bremsen konnten/wollten. Keine Chance. Tatsächlich verputzten wir alles bis auf den letzten Krümel. Topinambur war unser Hit. Danach gingen wir ins Theater. Erste Reihe. Bis zur Pause verging gefühlt eine halbe Ewigkeit…

Zur Info: Topinambur ist ein vitamin- und mineralstoffreiches Wurzelgemüse. Sein Geschmack ist nussig und mild wie eine Artischocke und leicht süßlich. Man kann die Knollen roh und ungeschält genießen oder wie eine Kartoffel braten, dünsten, kochen, gratinieren oder frittieren. Topinambur ist sehr kalorienarm – im Gegensatz zu Kartoffeln enthält er keine Stärke, dafür den besonderen Ballaststoff Inulin. Prima für Diabetiker und Low-Carb-Anhänger – vorausgesetzt, man is(s)t nicht so unglaublich gierig wie wir. Denn das kann sich am Schluss ziemlich luftig bemerkbar machen… 

....


....

 

JERUSALEM ARTICHOKES WITH CHIPS

..

Topinambur-Suppe mit Chips

....


....
Directions:

Peel the Jerusalem artichokes. Finely slice 2-3 larger specimens using a potato slicer and dab dry with kitchen towel.

Dice the remaining Jerusalem artichokes. Peel and dice the onion. Melt butter in a pot at medium heat. Place the diced vegetables into the pot and occasionally toss until they are cooked golden. Douse with wine and vegetable stock, add the bay leaf and allow to simmer at medium heat for 15 minutes until soft. Then, pour in the cream and finely puree the soup. Season with salt, pepper, nutmeg and lemon juice.

Heat vegetable oil in a small, tall pot and deep-fry the Jerusalem artichoke slices portion by portion. Remove the chips with a skimming ladle and allow to dry on some kitchen towel. Season with sea salt and chili flakes.

Fill soup in bowls, polish it off with some crème fraiche, and serve it with the chips.

..

Zubereitung:

Topinambur schälen, 2–3 größere Knollen auf einer Mandoline in sehr dünne Scheiben hobeln und zwischen Küchenkrepp trocken tupfen. 

Übrigen Topinambur würfeln. Zwiebel schälen und würfeln. Butter in einem Topf schmelzen, Topinambur- und Zwiebelwürfel darin unter gelegentlichem Wenden bei mittlerer Hitze leicht braun anbraten. Mit Wein und Brühe ablöschen, Lorbeerblatt zugeben und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. weich köcheln. Dann die Sahne angießen und die Suppe fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Zitronensaft abschmecken.

Pflanzenöl in einem kleinen, hohen Topf erhitzen und die Topinambur-Scheiben darin portionsweise kross frittieren. Mit einer Schaumkelle herausheben, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, mit Fleur de Sel und Chiliflocken würzen.

Suppe in Schalen füllen, mit etwas Crème fraîche verfeinern und mit den Chips servieren.

....

....
Ingredients: (works as an entrée for 4 people or as a main for 2):

  • 500 g Jerusalem artichokes

  • 1 onion

  • 1 tbsp butter

  • 250 ml white wine

  • 200 ml vegetable stock

  • 250 ml cream

  • salt, pepper

  • nutmeg

  • lemon juice

  • 300 ml vegetable oil (to deep-fry in)

  • 1 tsp sea salt

  • chili flakes

  • 2 tbsp herby crème fraiche

..

Zutaten: (Vorspeise für 4 Personen, Hauptspeise für 2 Personen):

  • 500 g Topinambur

  • 1 Zwiebel

  • 1 El Butter

  • 250 ml Weißwein

  • 200 ml Gemüsebrühe

  • 250 ml Sahne

  • Salz, Pfeffer

  • Muskat

  • Zitronensaft

  • 300 ml Pflanzenöl (zum Frittieren geeignet)

  • 1 TL Fleur de Sel

  • Chiliflocken

  • 2 EL Kräuter-Crème-fraîche

....

 


Pancake Esser haben die besseren Ideen

Pancake Esser haben die besseren Ideen

BURGER TASTING BERLIN – Shiso Burger

BURGER TASTING BERLIN – Shiso Burger

EN
D