Hi.

Welcome to my blog. I document my adventures in travel, style, and food. Hope you have a nice stay!

BURGER TASTING HAMBURG – Most Wanted Burger

BURGER TASTING HAMBURG – Most Wanted Burger

Photo: Antine Yzer
Text: Leonie Kantratowicz

Most Wanted Burger

....

Travelling through Hamburg by public transport. You can do it, but it’s a bit boring. You don’t see much of the beautiful wide world. That’s why I prefer to bike – there are more sights to see and you can discover plenty of gems.

After work one day, I peddled past the corner of Osterstraße and Schulweg on my roadster and my gaze fell upon a sign that said “Most Wanted Burger”. A restaurant that claims it has the best burgers on the block? That sounds like a Burger Tasting test to me.

..

Durch Hamburg mit Öffis – kann man machen. Funktioniert, ist aber auch ein wenig langweilig. Man sieht ja nichts von der schönen, weiten Welt dort draußen. Darum fahr ich lieber Fahrrad – da gibt’s deutlich mehr zu schauen und das ein oder andere Schätzchen zu entdecken.

Nach Feierabend rausche ich mit meinem Drahtesel also an der Ecke Osterstraße/Schulweg vorbei und mein Blick fällt auf ein Schild mit der Aufschrift “Most Wanted Burger”. Ein Laden, der Burger macht und damit wirbt, dass man sie noch mehr will als andere Burger? Das schreit nach Burger-Tasting.

....


....

Niels J. Sund and Mostafa Izadi’s restaurant in the heart of Eimsbüttel is small, and it notches up the heart rate of anyone with a sense of interior design. Large windows, lots of warm wood, wine shelves, and oversized light bulbs. Tine Wittler would love to be here. We’re not here for interior décor though, but for the food (which is not one bit less chic – presented on dark slates and in elegant metal trays).

..

Der Laden von Niels J. Sund und Mostafa Izadi im Herzen Eimsbüttels ist klein, lässt aber wohl das Herz von Menschen mit Sinn für stylische Inneneinrichtung höher schlagen. Große Fensterfront, viel warmes Holz, Weinkisten an den Wänden und überdimensionale Glühbirnen. Tine Wittler wäre gerne hier. Aber wir sind ja nicht für die Innenausstattung, sondern für das Essen gekommen (das übrigens nicht minder schick auf dunklem Schiefer und in edlen Metall-Trays daher kommt).

....

....

Unfortunately the staff were a little stressed, and upon our evening arrival we were not so whole-heartedly received. We quickly put this out of mind and had a good look at the extensive menu. As always, we opted for a joyful smorgasbord and ordered a bit of everything. It was difficult to choose even the drinks: tonnes of homemade ice teas and lemonades, from apple and cinnamon to raspberry and coconut to mango and almond – cool combos and they were all super refreshing!

..

Leider haben wir durch unser Auftauchen zur Abendzeit für leichte Verwirrung beim gestressten Personal gesorgt und wurden etwas unterkühlt empfangen. Das legte sich jedoch mit der Zeit und wir konnten guter Dinge einen Blick in die umfangreiche Karte werfen. Wie immer haben wir uns für ein Potpourri der guten Laune entschieden und einmal quer durch das Menü bestellt. Dabei fiel die Wahl schon bei den Getränken nicht leicht: Zahlreiche homemade Eistees und Limonaden, von Apfel-Zimt über Himbeer-Kokos bis hin zu Mango-Mandel – coole Kombinationen und alle super erfrischend!

....

....

When it came to the sides, we were most impressed by the baked potato salad: flavourful baked potato slices were accompanied by steamed diced onions, a “Most Wanted” mustard mayonnaise as well as romaine lettuce and diced tomato. The pomegranate seeds on top gave this salad an interesting fruity flavour. The side was almost enough for a main meal, but nonetheless we needed to add the sweet potato and the truffle fries – a good choice if you ask us. We allowed ourselves to be surprised when it came to the dips. The bright-green guacamole (always a winner), smoky sauce (nice and smoky) and my personal favourite, the passion fruit mayonnaise (slightly reminiscent of fruity ice cream) gave us something to be happy about.

..

Bei den Sides hat es uns vor allem der Bratkartoffelsalat angetan: Würzig gebratene Kartoffelscheiben kommen hier in Begleitung von glasig gedünsteten Zwiebelwürfeln, einer “Most-Wanted”-Senf-Mayonaise sowie Romana-Salat und Tomatenwürfeln. Granatapfelkerne on top geben dem Klassiker eine interessant-fruchtige Note. Die Beilage könnte fast schon als Hauptgang durchgehen, nichtsdestotrotz mussten es unbedingt auch die Süßkartoffel- und eine Portion Trüffel-Fries sein – gute Entscheidung, wie wir finden. Bei den Homemade Dips ließen wir uns einfach mal überraschen und konnten uns über leuchtend-grüne Guacamole (funktioniert immer), Smoky Sauce (leicht rauchig) und, mein persönlicher Favorit, Passionsfrucht-Mayo (erinnert ein wenig an Solero-Eis) freuen. Alles in allem eine runde Sache.

....

....

We then rounded things off with some rounder food: burgers. Once again we entrusted the staff to surprise us, and we soon saw four real monsters heading our way.

..

Nun aber zu ganz anderen runden Sachen, den Burgern. Auch hier vertrauten wir auf die Empfehlung der Crew und sahen uns nach kurzer Wartezeit vier waschechten Ungetümen gegenüber.

....

 Big Daddy

Big Daddy

....

If you’ve got a hefty appetite, the Big Daddy is for you. Two 180g beef patties, Irish cheddar, Swiss Gruyere, cheese sauce and potato rösti make this one a real whopper. For many it might be a little too hearty, but it’s still flavourful with its bacon and caramelised onions.

..

Wirklich was für die ganz großen Mädels und Jungs ist der Big Daddy. Zwei 180g Beef-Patties, mit irischem Cheddar, schweizer Gruyere und Käsesauce Käse en masse und Kartoffelrösti eine echte Wuchtbrumme. Für manch einen vielleicht etwas zu mächtig, doch durch karamellisierte Zwiebeln und Bacon geschmacklich gut kombiniert.

....


Rumble in the Jungle

....

We really enjoyed the Rumble in the Jungle. Sounds exotic, is exotic. The beef patty, grilled pineapple, crispy bacon, guacamole, and passion fruit mayo combo works well and tastes like a adventure à la Indiana Jones.

..

Gut gefallen hat uns der Rumble in the Jungle. Klingt exotisch, ist exotisch. Die Kombo aus Beef, gegrillter Ananas, krossem Bacon, Guacamole sowie der fruchtigen Passionsfrucht-Mayo funktioniert sehr gut und schmeckt nach Abenteuer à la Indiana Jones.

....


....

It’s a long-exposed secret that chicken tastes just as good as beef when it’s placed between two buns. The Chicken Peanut Burger is a welcome change to beef patty burgers. What can I say, it had me by the word “peanut”. Peanuts are always a game changer. Filled with pulled chicken, coriander, wok vegetables, and a creamy peanut sauce, whole nuts add an extra crunch to this wonderful contraption.

Naturally, when we’re doing our burger tastings, we like to have a closer look at the veggie variety. The Pulled Jackfruit Burger is especially exciting with pickled corn, coriander, onion rings and – surprise, surprise – pulled jackfruit instead of your everyday tofu. We’ve never eaten vegan like this. An interesting fruity-smoky combo that admittedly might not be to everyone’s taste, but in any case, it’s a good change to the other meat alternatives out there.  

..

Dass sich nicht nur Beef, sondern auch Chicken gut zwischen den Bunhälften macht, ist ein längst gelüftetes Geheimnis. Der Chicken Peanut Burger war daher eine willkommene Abwechslung zu den zwei Rinderpatty-Burgern. Was soll ich sagen? Sie hatten mich bei “Peanut”. Erdnüsse sind immer ein Game Changer. Zwischen Pulled Chicken, Koriander, Wokgemüse und cremiger Erdnusssauce sorgen ganze Nüsse für den Extra-Biss in diesem Burger.

Natürlich nehmen wir bei unseren Tastings auch die fleischlosen Burger-Varianten genauer unter die Lupe. Besonders spannend liest sich hier der Pulled Jackfruit Burger mit eingelegtem Mais, Koriander, Onion Rings und – surprise, surprise – Pulled Jackfruit statt längst bekanntem Tofu. So haben wir definitiv noch nicht vegan gegessen. Eine interessante, fruchtig-rauchige Kombi, die zugegeben vielleicht nicht jedermanns Geschmack trifft, doch auf jeden Fall eine gute Abwechslung zu altbekannten Fleischalternativen darstellt.

....

....

And again back to the meat: it’s all 100% Halal and is reared in Lower Saxony, so basically it comes to us from just around the corner. We give them a thumbs up for that! Every few months the boys change around the menu and surprise their guests with new burger creations. It definitely doesn’t get boring at Most Wanted Burger! Before you make a b-line to the restaurant, one small tip: a reservation helps ;-)

Enjoy!

..

Um nochmal zurück zum Fleisch zu kommen: Das ist zu 100% Halal und wird aus Niedersachsen bezogen, kommt also quasi direkt ums Eck zu uns in die Hansestadt. Dafür gibt’s den Daumen hoch! Alle paar Monate wirbeln die Jungs zudem auf der Speisekarte umher und überraschen ihre Gäste mit neuen Burger-Kreationen. Langweilig wird es bei “Most Wanted Burger” also definitiv nicht! Bevor Ihr Euch nun allerdings direkt auf den weg macht, ein kleiner Tipp: Reservieren lohnt sich ;-)

Haut rein!

....


Most Wanted Burger

Osterstraße 31
22767 Hamburg

Mo. - Fr.: 12:00 - 22:00 Uhr
Sa. - So.: 12:00 - 22:00 Uhr

 
....In Season: Fennel .. In Season: Fenchel....

....In Season: Fennel .. In Season: Fenchel....

The Big BBQ - Part II

The Big BBQ - Part II

EN
D